Menü

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hofer Parkett Handels GmbH

1. Geltung
Die Leistungen, Lieferungen und Angebote der Hofer Parkett Online Shops erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen, kurz AGB. Wir weisen darauf hin das die AGB der Hofer Parkett Online Shops von den AGB der Hofer Parkett GMBH abweichen. Die AGB der Hofer Parkett Online Shops regelt ausschließlich den direkten Online Verkauf zwischen Käufer und Verkäufer. Die  Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien.


2. Vertragsabschluss
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons " Kaufen " geben sie eine Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen.
 

3. Preis Online
Es gilt der Preis zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung, sofern nicht anders, nachweislich mit uns vereinbart wurde. Wir behalten uns vor, die Preise entsprechend zu ändern.  Bei Irrtümern behalten wir uns vor den Preis entsprechend zu ändern. Der Kunde hat in diesem Fall das Recht das Angebot zu stornieren sollte er mit dem geänderten Preis nicht einverstanden sein.


3.1 Preis Ladengeschäft
In unseren Ladengeschäft bieten wir nur den Verkauf/Beratung von Parkett, Holz, WPC Terrassen an. Ein Verkauf von Pflege und Reinigungsprodukten ist im Ladengeschäft nicht möglich.


4. Zahlungsbedingungen, Verzugszinsen
Als Zahlungsart bieten wir Zahlung per, PayPal, Sofortüberweisung, Vorauszahlung und Kauf auf Rechnung  mit Teilzahlungsoption.
Sollte eine Lieferung an uns zurückgesendet werden, behalten wir uns vor, die uns entstandenen Kosten an den Kunden weiter zu verrechnen. Sollte der Kunde grundlos einen Betrag rückbuchen, behalten wir uns vor, die uns entstandenen Kosten an den Kunden weiter zu verrechnen. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Per Vorauskasse bestellte Waren werden ausgeliefert sobald der komplette Rechnungsbetrag auf unserem Geschäftskonto eingegangen ist.


4.1 Kauf auf Rechnung mit Teilzahlungsoption (POWERPAY) Gültig für DE/AT max 1.500,-€ (Bestandskunden  max 2.500.-€)
MF Group / POWERPAY bietet als externer Zahlungsdienstleister die Zahlungsart “Kauf auf Rechnung” an. Mit der Auftragsrechnung können Sie Ihren Onlineeinkauf einfach per Rechnung begleichen. Sollten Sie auf eine Zahlung im vorgegebenen Zeitrahmen verzichten, erhalten Sie nachträglich im Folgemonat eine Monatsrechnung mit Bestellübersicht.

Beim Abschluss des Kaufvertrags übernimmt POWERPAY die entstandene Rechnungsforderung und wickelt die entsprechenden Zahlungsmodalitäten ab. Bei Kauf auf Rechnung akzeptieren Sie zusätzlich zu unseren AGB, die AGB von POWERPAY AGB
www.powerpay.at/de/agb


5.Wir informieren das für die Berrechnung einer "kostenlosen Lieferung" der entgültige Bestellwert nach Ausübung des Rücktrittsrechtes herangezogen wird und bei Rücksendung/Teilrücksendung die Hinsendekosten nachverrechnet werden sofern der verbleibende Warenwert die Versandkostenfreie Grenze unterschreitet.


6. Mahn- und Inkassospesen
Der Vertragspartner (Kunde) verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen.


7. Lieferung, Transport, Annahmeverzug
Unsere Verkaufspreise beinhalten keine Kosten für Zustellung, Montage oder Aufstellung. Falls nicht anders in der Artikelbeschreibung angegeben berechnen wir eine Pauschale für Verpackung und Versand. Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei uns einzulagern. Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten. Wir behalten uns vor, die uns entstandenen Kosten dem Kunden in Rechnung zu stellen sollte der Kunde trotz Nachfrist die Ware nicht annehmen. Der Auftrag gilt als erfüllt, wenn die Ware nachweislich (zb mit Aufgabeschein) einem Transportunternehmen zur Beförderung übergeben wurde. Da die Zustellung nicht in unserer Spähre liegt können wir nicht für diese Haften. Sollte die Ware nicht in angemessener Frist eintreffen, nach Benachrichtigung unserer Versandbestätigung, senden wir Ihnen gerne die Versandbestätigung als Nachweis der Versendung per mail zu.


8. Lieferfrist
Zur Leistungsausführung sind wir erst dann verpflichtet, sobald der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist, Per Vorauskasse bestellte Waren werden ausgeliefert sobald der komplette Rechnungsbetrag auf unserem Geschäftskonto eingegangen ist. Lieferfrist laut Artikelbeschreibung. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.
Teillieferungen sind ausdrücklich erlaubt. Dem Kunden entstehen keine weiteren Versandkosten außer der Kunde wünscht eine Teillieferung.


9. Erfüllungsort
Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens (Wien).


10. Geringfügige Leistungsänderungen
Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, gelten geringfügige oder sonstige für unsere Kunden zumutbare Änderungen unserer Leistungs- bzw. Lieferverpflichtung vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte Abweichungen (z.B. bei Farben, Maßen, etc.).


11. Schadenersatz
Sämtliche Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird. Vor Anschluss oder Transport von EDV-technischen Produkten bzw. vor Installation von Computerprogrammen ist der Kunde verpflichtet, den auf der Computeranlage bereits bestehenden Datenbestand ausreichend zu sichern, andernfalls er für verlorengegangene Daten sowie für alle damit zusammenhängenden Schäden die Verantwortung zu tragen hat.


12. Produkthaftung
Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.


13. Eigentumsvorbehalt und dessen Geltendmachung
Alle Waren werden von uns unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird. Bei Warenrücknahme sind wir berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware - insbesondere durch Pfändungen - verpflichtet sich der Kunde, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Der Kunde darf bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware insbesondere für die Gefahr des Unterganges, des Verlustes oder der Verschlechterung.


14. Rechtswahl, Gerichtsstand
Es gilt österreichisches Recht. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische, inländische Gerichtsbarkeit. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen.


15. Anbieterkennzeichnung
HOFER PARKETT Handels GmbH
wird vertreten durch: Christian Hofer
Firmenbuchnummer: FN167413x
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
Mitglied der Wirtschaftskammer
UID-Nummer: ATU44381003
D-U-N-S: 30-350-9376
Zoll Nummer: EORI ATEOS1000012636

16. Bankverbindung
Wiener Neustädter Sparkasse
IBAN: AT94 2026 7020 0005 6115.  BIC: WINSATWNXXX
Empfänger: Hofer Parkett Handels GmbH

+++ Ende der AGB +++